Welcome to Sommer Foundation – EventCoaching GmbH & Co. KG

Hürden erfolgreich bewältigen!

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf der Plattform unserer prozessdynamische Consulting-Agentur!

Wir als breitaufgestelltes Expertenteam freuen uns darauf, Sie seriös und hochkompetent mit unserer jahrzehntelangen Erfahrungen auf unseren Spezialgebieten effizient beraten und unterstützen zu dürfen. Angefangen bei hochkarätigen Veranstaltungen, über Dynamic Coachings, inhaltliche lösungsorientierte Themenreisen, Coaching-Reisen, bis hin zu unterschiedlichsten Seminaren, Workshops, Aus- und Fortbildungen und Vorträgen – es ist alles vorhanden was Ihr Unternehmen, Ihre Einrichtung/Behörde oder Sie als Privatperson oder Gruppe für nachhaltige Qualität benötigen.

Unsere inhaltliche Kompetenz:
Von anspruchsvoller Krisenintervention bei hochbrisanten, existenzgefährdenten Themen bis hin zum durchweg konzipierten, organisierten sowie begleitenden Change-Prozess auch in Konzernen, ist alles dabei.

Unser Alleinstellungsmerkmal:

  • durch die intelligente Verbindung von System- und Organisationsarbeit
  • von betriebswirtschaftlichen bis hin zur rechtlichen Beratungskompetenz
  • von ganzheitlichen humanpsychologischen bis businessbasierenden Beratungs- und Coaching-Ansätzen
  • von einer jahrzehntelangen weiterentwickelten Bedürfnissanalyse von Unternehmen sowie Menschen in traumatischen Situationen und Krisen,
    entstand ein Ansatz der die üblichen Vorgehensweisen von Consultingfirmen bei weitem übertrifft.

Unser Ansatz „fühlt“ sich zu 100% auf das Gegenüber ein und erstellt in Folge dessen ein maßgeschneidertes Interventionsprogramm, welches auf den unterschiedlichsten Ebenen, die das Unternehmen/ die Person/ das System abholt, dort wo es sich gerade befindet und lösungsorientiert an die Ursache geht. Diese wird unterschiedlichst und kreativ in der Tiefe bearbeitet und zeitnah befriedet. Dieser Weg kürzt ab, da wir uns nicht mit den Problemen, die an der Oberfläche zu erkennen sind aufhalten, sondern an die Ursache gehen, die dann daraus resultierend alle Oberflächenproblematiken mit abdeckt und löst.

Unsere ganzheitliche Consulting-Agentur hat es sich somit zur Aufgabe gemacht, Systeme, Organisationen und alle darin befindlichen Personen in die Stabilität und aufgrund dessen in die „Heilung“ zu bringen.

Störungen in Unternehmen/ Teams, Familien können unterschiedlichster Art und Weise sein:

  • z.B. immer wieder aufkeimende und sich wiederholende Konflikt- und Störungsmuster
  • Spaltungssysteme aller Art (z.B. kränkelndes Finanzsystem, 1,2 oder mehrfache Grüppchenbildung/ Koalitionen in allen Systemarten
  •  Immer wieder abbrechende Erfolgsphasen
  • Sich wiederholende Dramen
  • Mangelsituationen aller Art, obwohl alle Ressourcen vorhanden sind
  • Kränkelnde harte und weiche Faktoren in Unternehmen
  • Massive Trennungen aller Art
  • Orientierungslosigkeit und ausuferndes Verhalten (nicht auf den Punkt kommen
  • Immer knapp am Ziel vorbei
  • Bestrafungsmuster aller Art und Couleur
  • Bedrohungssituationen aller Art u.v.m.

Diese Zerstörungsqualität hat in den letzten Jahren zugenommen und diese Qualität kann das öffentliche Leben genauso wie das private Leben schwächen. Auf allen Ebenen.

Angefangen beim einzelnen bis hin zum Unternehmen.

Dissonantes, entwertendes, spaltendes sowie kleinhaltendes, direktives Verhalten was in der Massivität gezeigt wird, kann somit nun zur Falle werden.

Da Schutzrollen in der Regel in der Vergangenheit und in größter physischer und/oder psychischer Not entstanden sind, handelt es sich um starke (energetische) Persönlichkeitsfacetten, „die mit allen Wassern gewaschen sind“.

Diese Facetten haben eines im Sinn:

„Nie wieder so einen Schmerz ausgesetzt zu sein, wie der erfahrene in der Vergangenheit“.

Verhinderung und Bekämpfung von all dem „was das dahinterstehende Menschenkind gefährdet“, bildet hier die Grundlage des für Außenstehende oft nicht nachvollziehbaren Verhaltensmusters des Agierenden. Gerade noch der zugewandte Vater, die fürsorgliche Mutter, nährende Kollege/Kollegin, zugängliche Chef, Chefin, freundliche Kind und 1 Sekunde später ein Kämpfer, Zerstörer, Ohnmächtiger, gewalttätiger, kopfloser, harter, unnahbarer oder je nach Rollenfacette gezeigte Verhaltensauffälligkeiten.

Mögliche Schutzrollen sind (Auszug):

  • Der Feldwebel
  • Das Königskind
  • Der Gouverneur
  • Die Gouvernante
  • Der Sadist/ Peiniger
  • Der Ohnmächtige
  • Der Mächtige
  • Der Gewalttäter
  • Der/ die Kämpfende
  • Der Wütende/ Zornige
  • Der Krieger
  • Der Ankläger
  • Der/die Zerstörer(in)
  • Der/die Arrogante/Überhebliche
  • Der Gestalter
  • Der/ die Heilige
  • Die graue Eminenz
  • Der Sanitäter
  • Der/ die Helfende
  • Der/die Nährende
  • Der/die Selbstlose
  • Das Opfer
  • Der/die Ängstliche/ Panische
  • Der Besonnene
  • Der Kopffüßler (vom Verstand geführt)
  • Der/die Unberührbare
  • Der/die Sedierte

Diese Rollenfacetten können Familien/ Gruppierungen einnehmen. Das heißt, sie können in verwandte und in ähnliche Rollen schlüpfen.

In der Regel gibt es 1-3 Hauptrollen und bis zu 4 relevante Nebenrollen.

Verhaltensänderung

Es ist typisch, dass das Verhalten des Betroffenen und von der Rolle beschützten, plötzlich zu 100 % wechselt. Gerade noch freundlich und zugewandt und dann gefühlt das Gegenteil.

Der plötzliche Wechsel entspringt einem Muster, nämlich „dem Muster des angetriggert Werdens“.

Rund um den Abspaltungsprozess gibt es Reize, die auf VAKOG, d.h. auf

  1. Bildreize (visuell)
  2. auf Hörreize (auditiv)
  3. auf Gefühlsreize (kinästhetisch) und auf
  4. das Riechen (olfaktorisch) und
  5. das Schmecken (gustatorisch)

anspringen.

Das bedeutet auf unsere Wahrnehmungssinne sind diese Trigger-Reize fokussiert.

Es braucht nur eine gewisse Tonalität, eine Stimmhöhe oder Tiefe, ein Geräusch und/oder auch gewisse Gefühlsregungen wie beispielsweise ein ziehen im Bauch oder/und einen bestimmten Farbreiz wie z.B. eine rote Jacke (z.B. Farbton des früheren Auslösers des Schmerzes) etc. und dann geht die Welle der dissonanten Reaktionen los.

Auf diese Vorgehensweise hat der Akteur KEINEN AKTIVEN ZUGRIFF.

Das macht die Umlenkung von Rollen sehr schwer und auch sehr herausfordernd.

Das Vertrauen der Person, des Systems, der Familie, das Team, der Organisation mit der Schutzrolle, ist hier die Grundlage jeden Handelns.

Die Schwelle des Rausschmisses ist immer sehr gering, da der Träger der dissonanten Schutzrolle sich selbst im hohen Maße angegriffen, unverstanden, manipuliert, „getroffen“, verletzt und angezählt fühlt.

Wahrnehmungswelten innerhalb von Rollen

Die Wahrnehmung von betroffenen ist verzerrt und verSchoben, nahezu verRückt aus der Gegenwart.

Rollen leben in und aus der Vergangenheit.

Dissonante Schutzrollen werden oft im Kampf geboren und sofern der Schmerz zu groß ist, finden Abspaltungsprozesse statt, die dem betroffenen es schier unmöglich machen, an den Inhalt hinter der Rolle zu gelangen.

Je höher das Trauma, desto rigider und zerstörerischer sind die Rollen.

Daher erlebe ich es häufig, dass nicht Menschen die Projekte, Familien, Unternehmen, Teams gefährden und zerstören, sondern die Schutzrollen, und das aus bester Absicht!

Schutzrollen sind somit in der Krise absolut „angespitzt“ und hellhörig, empfindlich sowie schnell reizbar.

Die aus der Krise erwachsene Unsicherheit triggert Rollen enorm an. Daher haben Schutzrollen zurzeit Hochkonjunktur.

Sie stehen bereit, bereit ihr dahinterstehendes Menschenkind zu schützen – koste es was es wolle!

Schwierigkeiten im Umgang mit Schutzrollen:

  • Menschen mit Schutzrollen agieren unbewusst, da der Schmerzreiz aus der Vergangenheit zu groß ist,
  • Schutzrollen kämpfen mit allen Mitteln und Verteidigen den Schutzbefohlenen,- koste es was es wolle)
  • Das Umfeld von der Rolle ist oft verbrannt, zerstört, eingeschüchtert (Stärke je nach Grad der dahinterstehenden Traumatisierung)
  • Entstörer und  Coaches, Fachexperten, die Rollen umlenken und entstören wollen, werden von der Rolle als größte Gefahr gesehen und somit schnell „entsorgt“, und das mit besten Gewissen, da das größte Gebot die Zerstörung und Abwendung erneuter Gefahrenquellen ist.
  • Rollen können jahrzehntelang „schlafen“ und dann plötzlich aufgrund ähnlicher Reize (Wahrnehmungsreize) plötzlich aufwachen und aktiv sein.
  • Daraus resultiert dann eine große Hilflosigkeit im Umfeld, da XYZ sich so allumfassend geändert haben (wie ein anderer Mensch).
  • Rollen werden oft vom Verstand geführt. Der Verstand lernt schnell und tiefgreifend. Er stellt sich gegen alles und jeden. Sogar der Herzens-Gefühls-Instanz. Somit sind die betroffenen Menschen oft „Marionette ihres Verstandes“ oder im Gegenpart auch „Marionette vom Gefühl, der Emotion“, sofern die Rolle die Emotion als Grundlage hat. Hier gilt entweder/oder.
  • Vom Verstand geführte Rollen wollen alles per Schrift, per Buch, Konzept und per Protokoll erfasst und damit kontrolliert haben.
  • Der Verstand beginnt als große Kontrollinstanz zu wirken und somit alles zu bestimmen, zu kontrollieren. Die positive Absicht ist der Schutz des betroffenen Menschenkindes
  • Der Verstand schaltet sich immer und immer wieder ein und der dahinterstehende Mensch ist zu 100 % wortgewandt und rhetorisch sehr stark. Auf der Sachebene hat das Gegenüber keine Chance.
  • Daher ist die Umlenkung von Rollen, die verstandsorientiert, sind sehr brisant und störanfällig.
  • Auch die Rolle, die emotionsorientiert sind, ist sehr störanfällig, da Dramen aller Art eintreffen, erlebt, gefühlt, durchlitten, durchkämpft und durchgehalten werden.
  • Vertrauensaufbau, loslassen, Hingabe ist die Voraussetzung der Umlenkung. Bei Traumatisierungen aller Art ist dennoch gerade das eine sehr große Hürde. Somit kommt immer wieder der Verstand oder die Emotion in das Spiel und diese daraus resultierenden Verhaltensweisen machen dem Coach/ dem Therapeuten die Umlenkung sehr schwer bis unmöglich.
  • Der von der Schutzrolle betroffene Mensch darf durch die Verhaltensweisen des Umfelds lernen, die Aktivierung der Schutzrolle zu erkennen. Distanzierung von dem gezeigten Verhalten und das heißt Lenkung von sich selbst, ist hier das A&O des Heilungsprozesses. Codewörter, die „das Angeschaltet sein der Rolle“ zeigen, ist eine weitere Leitplanke der Arbeit.
  • Der von der Rolle beschützte Mensch hat erhebliche Verwundungen, Verletzungen, Traumata in seiner Geschichte, in seiner Herkunftsfamilie (Mehrgenerationsprozess) erfahren müssen. Diese Verletzungen führen zu einer hohen Reizbarkeit und auch zu unterschiedlichsten Abwehrverhaltensweisen, wie beispielsweise Flucht, Ohnmacht, Regression (Rückfallen in Kindermuster), Kampf, gewalttätigen Handlungen, Angriffen (verbal/ körperlich) führen können. Dynamit pur.
  • Das Umfeld bewegt sich somit im Minenfeld, sofern die Rolle scharf geschaltet ist. Umlenkung braucht hier größte Erfahrungswerte und Kompetenz. Im jeweiligen System (Familie, Organisation, Projekt, Unternehmen) kann die Umlenkung nicht geschehen, sofern die betroffenen es selbst versuchen. Der Einsatz von professionellen außenstehenden Coaches, Therapeuten ist hier gefragt und erforderlich.
  • Ausgebildete Entstörer können jedoch auch im Alltagsgeschäft ihre wertvolle Arbeit durchführen.
  • Der Rollenträger ist oft äußerst verletzt und fühlt sich missverstanden, in Frage gestellt, angegriffen, bedroht, ignoriert, missachtet, übergangen, überhört, als Opfer, ausgestoßen, sieht feindliche Koalitionen etc. Er ist somit selbst in größter Not und in einem großen Schmerz, in einer großen Verunsicherung. Daher reagiert er/sie unter Umständen scharf, abgrenzend, verteidigend.
  • Eine der Lösungen liegt auf den Wechsel in die Herzfrequenz, d.h. den Wechsel in die Schwingungs-/ Empathiefähigkeit des Herzens. Diese Schwingungsfähigkeit ist in der Herzqualität die größte und somit kann nahezu jede im Moment unerreichbar wirkende Hürde genommen werden, sofern im Umfeld Leben möglich ist.
  • Daher hat der Wachstums- und Entwicklungsprozess die Ausrichtung auf Resonanz, da Herzen nur resonant wirken können, sofern sie ungefiltert fließen dürfen.

Die Bedrohung für den Verstand und für dissonante Rollenmuster

Resonanz, d.h. die Herzqualität, kann zur gefühlten akuten Gefahrenquelle für Schutzrollen, Rollenfacetten und den Verstand werden. Unbewusste Schutzverhaltensweisen bekämpfen somit paradoxer Weise den Stabilisierung- und „Heilungsweg der Resonanz“.

Da geschieht nicht von ungefähr.

Ein Grund von vielen, kann die unbewusste Angst vor Machtverlust sein.

Diese Schutzinstanzen brauchen Macht, um den dahinterstehenden Menschen zu schützen.

So entsteht gerade in Krisenhaften Zeiten eine Welle von dissonanten, hemmenden Verhaltensweisen, die oft auf der Ebene von Kämpfen aller Art ausgefochten werden.

Das Resultat ist negative Dynamisierung in allen Möglichkeitsformen.

Diese negative Dynamisierung kann sich

  • auf der körperlichen
  • auf der systemischen
  • auf der Verhaltensebene
  • in der Kommunikation
  • auf die Wahrnehmungsfähigkeit
  • auf und durch psychische, physische Erkrankungen
  • Krisenanhäufung
  • Mangel
  • Nöten

und vielem mehr zeigen.

Unser Experten-Team unterstützt Sie kompetent die Störungen zu erkennen und die Entstörungen der Rollen u.a. konsequent und nachhaltig vorzunehmen.

Sie werden zeitgleich darin ausgebildet diese Arbeit eigenständig und ohne Fremdhilfe weiter fortzusetzen.

© Sommer Foundation 2020

The right mix for your personal growth

Information about our four pillars

Exclusive programs for leaderships & teams

Our know-how is reflected in a compressed-intelligent portfolio. Leadership-Management Trainings, process-oriented Development & Changemanagement such as Indoor/ Outdoor Moderation.

Special Team Buildings & Dynamic Events, Indoor & Outdoor

Fun and Creativity in your Teambuilding, Dynamic Incentive and Dynamic Eventwill show you positive changes. It´s a mix between Adventures, „Experiences„, Dream-Locations for big and small groups. in allen Kontexten. Beliebig mit Power-Coaching-Analysen zu erhalten.

Process-oriented coaching / training / supervision

Training, further education, and seminars enable you to "personal and entrepreneurial growth". Your success is our goal. Advanced levels enable you to achieve your goals. There are many possibilities!

Exceptional lectures & specials

Be inspired by our lecture series of our experts, in Events, Company- Meetings and a lot more. Exciting, versatile, precise. Our Surprise-Events will make you speachless.

10 things for your benefit

  • of Sommer Foundation

    makes the impossible possible, the invisible visible

  • of Sommer Foundation

    brings things together who belong together for your success and balance

  • of Sommer Foundation

    is finding the needle in the haystack

  • of Sommer Foundation

    solves problems that others do not recognize

  • of Sommer Foundation

    conveys deep know-how in a tangible way

  • of Sommer Foundation

    is building bridges - from the fight to peace

  • of Sommer Foundation

    Added value is the connection through process dynamics, humor and teambuilding

  • of Sommer Foundation

    combines fun with purposeful insights

  • of Sommer Foundation

    creates magic that infects

  • of Sommer Foundation

    We solve seemingly unsolvable problems with you within 1-6 days

Impressions of our work

Our foundation consists of first-class process coaching, of teaching and training courses with a well-founded seminar program and of special dynamic events also for large groups.

Are you interested?

Address

Schubertstraße 7
76756 Bellheim

Niederlassung Berlin
Vionvillestraße 12
12167 Berlin

Phone

+49 (0) 7272 77 04-990

Get free advice!

With * marked fields are mandatory

Please try contacting us by phone if we do not get back to you within 24 hours.

1 + 3 = ?

en_GBEnglish (UK)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Further information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen